Teilnehmende gesucht für die Studie „Soziale Kohäsion in Krisenzeiten – Die Corona-Pandemie und anti-asiatischer Rassismus in Deutschland“

 

Humboldt-Universität zu Berlin, Freie Universität Berlin und das Deutsche Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) führen derzeit eine Studie „Soziale Kohäsion in Krisenzeiten – Die Corona-Pandemie und anti-asiatischer Rassismus in Deutschland“ durch, die sich mit alltäglichen Rassismus- und Diskriminierungserfahrungen gegenüber asiatisch gelesenen Personen in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie befasst.

Hierzu werden Teilnahmende ab 18 Jahren mit asiatischer Herkunft und/oder mit mindestens einem Elternteil asiatischer Herkunft für eine 20-minütige Online-Befragung gesucht. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, an einer Tagebuchstudie teilzunehmen, die mit 100€ entlohnt wird.

Dieser Link führt direkt zur Online-Umfrage: https://dezim.limequery.com/551871 und ist auch in den angehängten Poster eingefügt. Ferner gibt es eine englische Version und eine vietnamesische Version. Die Beschränktheit der sprachlichen Auswahl ergibt sich durch die zeitlichen und finanziellen Grenzen des Projekts.

Weitere Infos zur Studie finden Sie hier: https://www.dezim-institut.de/das-dezim-institut/die-corona-pandemie-und-anti-asiatischer-rassismus-in-deutschland/

Der Poster (deutsch/vietnamesisch) mit Teilnahmelink gibt es hier zum Download (PDF).

Kontakt:
Laura Juds
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) e.V.